EU-FERNPILOTENZEUGNIS A2 

Die EASA stuft Flüge in der Unterkategorie A2 als risikoreicher ein als Flüge in den Kategorien A1 und A3. Deshalb müssen alle Personen, die Drohnen der Unterkategorie A2 betreiben möchten, eine weitere Prüfung ablegen und bestätigen, dass sie eigenständige Praxisschulungen absolviert haben. Bevor Sie sich für das EU-Fernpilotenzeugnis in der Kategorie A2 bewerben dürfen, müssen Sie zunächst den EU-Kompetenznachweis A1/A3 für die Kategorie A1/A3 erwerben.

AN WEN RICHTET SICH DER KURS?

Kurs und Prüfung richten sich an Pilotinnen und Piloten, die Ihren Drohnen-Betrieb auf die nächste Ebene heben möchten. Außerdem sind ihnen Sicherheit und ein professioneller Umgang mit unbemannten Fluggeräten wichtig. Das EU-Fernpilotenzeugnis A2 ist eine Ergänzung des EU-Kompetenznachweis A1/A3. Mit diesem Zeugnis dürfen Sie Drohnen aller drei Unterkategorien (A1/A2/A3) betreiben, solange der Betrieb innerhalb der Einschränkungen der gewählten Unterkategorie erfolgt.

DER KURS – SIE ERHALTEN:
  • einen von engagierten und erfahrenen Experten entwickelten Kurs
  • praktischen Zusatzinformationen und Erläuterungen, verfügbar auf Englisch oder Deutsch
  • 100 Tagen Zugriff auf Ihre Lernumgebung ab dem Datum, an dem Sie mit dem Kurs beginnen
  • garantierter Behandlung aller notwendigen Themengebiete, die Sie für den Drohnenbetrieb in der EASA-Unterkategorie A2 benötigen
  • wertvollen Informationen zur Erfüllung aller Vorgaben, bereitgestellt von unseren zertifizierten Pilotinnen und Piloten mit jahrelanger Erfahrung
KURSZIELE UND KURSDAUER

Der Kurs wird in drei Abschnitte unterteilt, die jeweils verschiedene Themenbereiche behandeln. Das sind:

  • Meteorologie
  • Flugleistung
  • Flugsicherheit

Der gesamte Kurs (einschließlich Einleitung, Kursanleitung und Zusatzinformationen) umfasst etwa 9.000 Wörter. Unsere Ausbildungsexperten gehen davon aus, dass Sie für das Material etwa 6 bis 8 Stunden benötigen werden, abhängig davon, wie schnell Sie lernen und wie lange Sie sich konzentrieren können.

ERKLÄRUNG ÜBER EIGENSTÄNDIGE FLUGSCHULUNG

Neben Abschluss des Kurses und Bestehen der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung müssen Sie eine weitere Auflage erfüllen: eine eigenständige Praxisschulung. Die German Drone Academy hat die Anforderungen der EASA-Erklärung über eine eigenständige Flugschulung auf wenigen Seiten in einem kompakten Praxisschulungsleitfaden zusammengefasst.

Dieser Leitfaden kann entweder unabhängig erworben werden durch das Support-Paket oder durch das Komplettpaket. Er enthält das gesamte Schulungsprogramm sowie eine Reihe von Experten erstellter Checklisten, Logbücher und eine Betriebsflugplan-Vorlage, die Sie für den künftigen UAS-Betrieb nutzen können.

DIE PRÜFUNG: SIE ERHALTEN:
  • eine zugelassene Prüfung
  • garantiert anerkannte Prüfung und anerkanntes Zeugnis für die EASA-Unterkategorie A2, gültig in ganz Europa, ausgestellt von einer in den Niederlanden anerkannten Stelle
  • Prüfungsteilnahme online
  • Onlineprüfung: 100 Tage Zugriff auf Ihre Lernumgebung; hier können Sie jederzeit und rund um die Uhr mit der Prüfung beginnen. Nicht bestanden? Sie haben drei Versuche, solange Sie es sofort nach dem ersten Anlauf wieder versuchen.
VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ONLINEPRÜFUNG

Sie müssen die Prüfung unter Aufsicht ablegen. Wenn Sie die Prüfung online machen, müssen Sie sogenanntes „Proctoring“ (eine Beaufsichtigung) nutzen. Dafür gelten folgende Voraussetzungen:

  • Computer mit: Webcam, Mikrofon und Webbrowser Google Chrome
  • Smartphone oder Tablet mit funktionierender Kamera (Android-Version 5.1 oder neuer/iOS-Version (Apple) 10.0 oder neuer)
  • stabile Internetverbindung mit einer Upload-Geschwindigkeit von mindestens 1,5 Mbit/s
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Sie sind die einzige Person in dem Raum, in dem Sie die Prüfung ablegen
  • Sie haben 60 Minuten Zeit für 30 Multiple-Choice-Fragen
  • Beim ersten Versuch nicht bestanden? Sie haben drei Versuche, solange Sie es sofort nach dem ersten Anlauf wieder versuchen.
  • Nach Zahlung für die Prüfung haben können Sie sie innerhalb von zwei oder drei Werktagen absolvieren.